Ravel (1914) – Boulanger (1918) – Fauré (1921) Varnhagen Trio

Kultur im Freiburger Hof, Humboldtstraße 2 | 22.10.2017 @ 17:00

In der Umbruchzeit des Ersten Weltkriegs entstanden drei der schönsten französischen Kompositionen für Klaviertrio. Und bei aller persönlichen Nähe zwischen Fauré und seinen beiden genialen Schülern liegen Welten zwischen den jeweiligen Werken. Ravel: die sprühende, leuchtende Musik eines virtuosen Könners im Zenit seiner Meisterschaft; Boulanger: die ergreifende Auseinandersetzung mit dem bevorstehenden frühen Tod; Fauré: zwar ebenfalls ein „letztes Werk“, aber eine souveräne, gelassene Lebensbilanz.

Katrin Köhler (Violine), Barry Luo (Violoncello) und Albrecht Dammeyer (Klavier).

Sonntag, 22. Oktober 2017 | 17:00 Uhr

https://www.freiburger-hof.de/varnhagen