Autorenlesung | Sylvain Prudhomme

Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17, 79098 Freiburg | 21.11.2017 @ 19:30

„Eines hat dieser Roman mit der wirklichen Sängerin von „Super Mama Djombo“ gemeinsam: Die überwältigende Kraft der Stimme, die mit all ihrer Schönheit einen der poetischsten Texte dieses Jahres durchflutet.“
– Le Monde

Couto, einst Gitarrist der legendären Band „Super Mama Djombo“, schlägt sich im westafrikanischen Guinea-Bissau durchs Leben. Da erfährt er vom Tod seiner großen Liebe Dulce, der Sängerin der Band. Traurig zieht er von Bar zu Bar, lässt Erinnerungen, Bilder, Konzerte Revue passieren. Unterdessen steht die Stadt unter Hochspannung: Alle erwarten den drohenden Putsch der Generäle.

Sylvain Prudhomme erzählt mit Ein Lied für Dulce (Unionsverlag, 2017, Deutsch von Claudia Kalscheuer) zugleich von der Liebe und der portugiesischen Kolonialgeschichte. Die zweisprachige Lesung wird musikalisch mitreißend kommentiert von Malan Mané und Djon Motta, Bandmitglieder von „Super Mama Djombo“. Sie findet in der Reihe „Beats & Stories“ statt: Jede Geschichte hat ihren Soundtrack. Und jede Saison die Bücher, die nachhallen.

 

Deutsche Lesestimme: Marcel Hinderer, Sprecher, Freiburg
Eintritt: 9€ / 6€ ermäßigt

(Abendkasse: 10€ / 7€ ermäßigt)

In Kooperation mit dem Literaturhaus Freiburg und dem Frankreich Zentrum der Albert-Ludwig Universität Freiburg