Kino

Ciné-Club: Timbuktu

Kommunales Kino Freiburg | Urachstraße 40 | im alten Wiehrebahnhof | 22.09.2015 @ 19:30

Timbuktu_00

Die von Mythen umwobene malische Stadt Timbuktu wird von Dschihadisten übernommen, die ihre Regeln der Bevölkerung aufzwingen wollen. Die Beduinen-Familie des Musikers Kidane lebt friedlich in ihrem Zelt, bis ihre Welt aus den Fugen gerät.

Die Menschen verstehen nicht, warum Frauen sich nun verhüllen oder Handschuhe tragen müssen. Oder was schlecht daran sein soll, Fußball zu spielen, zu musizieren und zu singen. Vor allem Frauen sind es, die gegen das Vorhaben der Eindringlinge protestieren und für ihre Würde einstehen. Aber auch die »Islamisten« scheinen sich ihrer Sache nicht immer sicher zu sein. Was als »echter Islam« durchgesetzt werden soll, erweist sich immer mehr als reines Machtgehabe ohne Rücksicht auf fundamentale Werte des Islams. Abderrahmane Sissako schafft es auf bewegende Weise, dem Fundamentalismus und der kopflosen Gewalt ein zutiefst menschliches Filmgedicht entgegenzuhalten: mit einer Sanftheit, die das Drama, das er betrachtet, erst recht hervorhebt.

  • Regie: Abderrahmane Sissako  | Mali 2014 | OmU
  • Schauspieler:  Abel Jafri, Toulou Kiki, Kettly Noel, Hichem Yacoubi u.a.
  • Einführung: Flavien Le Bouter, Mathias Schillmöller

Läuft auch am Mi 16.09. 2015  19:30 Uhr und am Sa 19.09.2015 | 21:30 Uhr
(jeweils ohne Einführung!)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Freiburg und dem DFG/ LFA Freiburg.
DER KINOSAAL IM KOMMUNALEN KINO IST KLIMATISIERT!!!

Bande de filles – im Rahmen der Sommeruniversität

Kommunales Kino Freiburg | Urachstraße 40 | im alten Wiehrebahnhof | 13.09.2015 @ 19:30

aus Bande de filles

Marieme lebt mit ihrer Familie in der Pariser Banlieue. Die Mutter sorgt fürs Einkommen, der große Bruder kommandiert alle herum und sie versorgt die jüngeren Schwestern. Außerfamiliär ist es nicht besser. In der Nachbarschaft geben Jungs den Ton an und die Schule ist eine Sackgasse.

Doch dann gerät sie ins Blickfeld einer coolen dreiköpfigen Mädchengang, die sich Freiheiten nimmt, von denen Marieme bislang nur träumte. Dort wird sie aufgenommen und heißt fortan Vic (wie Victory). Von jetzt an macht das Leben Spaß: Vic schwänzt den Unterricht, verändert ihr Äußeres und liefert sich mit ihren neuen Freundinnen Scharmützel mit rivalisierenden Banden. Das neue Leben soll ihr Weg in die Unabhängigkeit sein.

In Zusammenarbeit mit der französischen Sommer-Universität 2015
des Frankreich-Zentrums (07.-11.09.2015).

  • Regie: Celine Sciamma (Frankreich 2014  | OmU
  • Schauspieler: Karidja T oure, Assa Sylla, Lindsay Karamoh u.a.

Wiederholung: Do 17.09.2015 | 21:30 Uhr