Lesung

LECTURE DE PHILIPPE GRIMBERT – UN SECRET

deutschland_flagge Hier geht’s zur deutschen Version

COMPLET !

 

Le Centre Culturel Français a le plaisir de recevoir Philippe Grimbert pour une lecture à Freiburg. Son roman reconnu mondialement, Un Secret est lecture obligatoire pour l’épreuve de français au bac qui a pour thème: Vivre en France, vivre en Allemagne: différentes approches du monde. La lecture a lieu le lundi 13 février l’amphitéâtre du Gymnasium Sankt Ursula à 16 heures. Après la lecture, le public a la possibilité de poser ses questions à l’auteur. 

Philippe Grimbert est né en 1948 à Paris. Après des études de psychologie, il ouvre son propre cabinet à Paris, où il travaille également dans deux autres instituts spécialisés pour jeunes autistes. En 2001, est publié son premier roman  La petite robe de Paul qui l’a rendu  connu du grand public.  Son deuxième roman Un Secret s’est vu récompensé de plusieurs prix notamment le Prix Goncourt des lyçéens en 2004 le Prix Wizo en 2005. En 2007, le roman fut adapté au cinéma par Claude Miller avec dans les rôles principaux Patrick Bruel et Cécile de France.

plakat-un-secret

©Allociné

La vie de Philippe, enfant unique n’est pas si facile. Maigrelet, pas très talentueux, loin d’être le fils costaud dont ses parents, tous les deux très sportifs, ont toujours rêvé d’avoir. Même son grand frère imaginaire ne peut pas lui venir en aide: le regard de son père reste vide, sans fierté, seulement de la déception.  Philippe a 15ans le jour où Louise, une amie de la famille, lui dévoile un lourd secret. Les Grimbert sont juifs.  Contrairement à ce qu’ils ont essayé de faire croire à leur fils, ils n’ont en aucun cas survécu sans mal à l’occupation. Petit à petit, Philippe va faire remonter à la surface les souvenirs cachés de ses parents pour découvrir que ce frère qu’il a tant rêvé à bel et bien existé. Aujourd’hui, 50 ans après les faits, l’auteur Philippe Grimbert a décdidé de mettre sur papier l’histoire mouvementée de sa famille.

Un livre poignant et émouvant qui décrit la longue persécution des Juifs.

Entrée libre

Important: inscrivez-vous dès à présent et ce jusqu’au 3 février en envoyant un mail à s.lefebvre@ccf-fr.de ou par téléphone au 0761 – 2073915 (Lun-Ven, 9-13h).

.

LESUNG VON PHILIPPE GRIMBERT – EIN GEHEIMNIS

Sankt Ursula Gymnasium | Eisenbahnstraße 45 | 79098 Freiburg | 13.02.2017 @ 16:00

drapeau_francaisVERSION FRANÇAISE

AUSGEBUCHT !

.

Das Centre Culturel Francais hat die Freude, den französischen Autor Philippe Grimbert als Gast zu haben. Sein weltberühmter Roman Ein Geheimnis ist Pflichtlektüre zum Abitur mit dem Schwerpunktthema: Vivre en France, vivre en Allemagne: différentes approches du monde. Die Lesung findet am Montag, 13 Februar um 16 Uhr in der Aula des Sankt Ursula Gymnasium statt. Nach der Lesung hat das Publikum die Möglichkeit, sich mit dem Autor auszutauschen.

Philippe Grimbert ist 1948 in Paris geboren. Nach einem Studium in Psychologie öffnet er seine eigene Praxis in Paris, wo er auch an zwei weiteren heilpädagogischen Instituten mit autistischen und psychotischen Jugendlichen arbeitet. Sein  Roman Ein Geheimnis wurde mehrmals ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prix Goncourt des lyçéens 2004 und dem Prix Wizo in 2005. 2007 wurde der Roman von Claude Miller verfilmt, mit Patrick Bruel und Cécile de France in den Hauptrollen.

plakat-un-secret

©Allociné

Als Einzelkind hat es Philippe nicht leicht. Schmächtig ist er, nicht der talentierte, kräftige Sohn, den seine Eltern – beide begeisterte Sportler – gern gehabt hätten. Auch der große Bruder, den er sich in seinen Tagträumen herbei phantasiert, kann nicht helfen: Kein Stolz, nur Enttäuschung und Leere liegen im Blick des Vaters. Philippe ist 15, als ihm Louise, eine enge Freundin der Familie, ein über lange Jahre gehütetes Geheimnis enthüllt. Die Grimbert sind Juden. Und sie haben das Leben im besetzten Paris keineswegs so unbeschadet und ereignislos überstanden, wie sie ihren Sohn glauben machen wollen. Behutsam wird Philippe an eine vor seiner Geburt liegende, von allen verdrängte Vergangenheit herangeführt, in der es den großen Bruder seiner Phantasie tatsächlich gegeben hat. Jetzt – fast 50 Jahre später – hat sich der Autor Philippe Grimbert entschieden, die bewegende Geschichte seiner Familie aufzuschreiben.

Ein ergreifendes und erschütterndes Buch der die Langzeitwirkung der Juden Verfolgung beschreibt.

Eintritt Frei

Wichtiger Hinweis: Anmeldungen bis zum 3. Februar über s.lefebvre@ccf-fr.de oder telefonisch unter 0761 – 2073915 (Mo-Fr, 9-13 Uhr)

.

LECTURE ET DISCUSSION DE LA NOUVELLE TRADUCTION d'“EXERCICES DE STYLE“ DE QUENEAU

deutschland_flagge Hier geht’s zur deutschen Version

.

Dans un bus parisien un jeune homme s’injure contre un vieil homme, il s’assit ensuite sur une place libre et réapparaît deux heures plus tard à la gare Saint-Lazare où on lui fait remarquer qu’il manque un bouton à sa veste. Cette scène de la vie quotidienne décrite dans le chef d’oeuvre „Exercices de style“  de Raymond Queneau a été déclinée en différentes versions: comédie, sonet, haiku, en alexandrin, dans un style „jeune“, en version culinaire …

Les traducteurs Franck Heibert et Heinrich Schmidt-Henkel présentent leur nouvelle version, plus étoffée, de leurs traduction „Exercice de style“.

.

Galerie du Kommunales Kino (Urarchstr.40)

20h

Entrée: 7€ / 5€ tarif réduit

literaturbuero-center-top-980x450

 

Murielle Rousseau Savoir Vivre – Leben wie eine Französin

Centre Culturel Francais Freiburg | Münsterplatz 11 - im Kornhaus | 79098 Freiburg | 23.10.2017 @ 19:30

Cover

Savoir vivre“ ist ein charmanter Spaziergang durch das Leben in Frankreich. Murielle Rousseau nimmt die französische Lebensart unter die Lupe und streift dabei auch humorvoll die gängigen Klischees. Die Französin plaudert aus dem Nähkästchen, erzählt Geschichten und Erlebnisse aus dem Alltag und aus der eigenen Familie. Die Geschichten werden durch die Bilder der Künstlerin Isabel Pin zum Leben erweckt. Mit musikalischer Untermalung vom Patchwork Theater (Café chantant)

 

Eintritt: frei

 

 

 

 

Logos_Freiburg

Klicken Sie auf das Logo um das Programm zu entdecken

Frankreich ist dieses Jahr das Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse. Geboten werden Veranstaltungen der unterschiedlichsten Literatur- und

Kultursparten: Jugendliteratur, Comics, Digitalisierung, deutsch-französische Freundschaft, Theater, Kino, Musik und vieles mehr. Zusammen mit dem Literaturhaus Freiburg, dem Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwig-Universität Freiburg und dem Kulturamt der Stadt Freiburg bietet das CCFF ein abwechslungsreiches und spannendes literarisches Programm.