Filmvorführung und Gespräch | La petite étincelle, Daniel Coche & Simone Fluhr

Die kleine Flamme – die Südelsässerin Solange Fernex

Die Südelsässerin Solange Fernex gilt als »Mutter« der französischen Anti-Atom-Bewegung. Sie hat in den 1970er Jahren einige Super 8-Filme über die Proteste gedreht. In den 1980er Jahren trat sie in einen Hungerstreik gegen weltweite Atomwaffentests. Simone Fluhr und Daniel Coche haben die 2006 gestorbene Aktivistin in Die kleine Flamme (2015) gewürdigt.

Zu Gast: Daniel Coche und Sabine Fluhr, Strasbourg
Moderation: Birgit Heidtke – Historikerin, Feministische Geschichtswerkstatt
Übersetzung: Dr. Guillaume Plas, Fremdsprachenlektor am Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino Freiburg und dem Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Datum

Nov 20 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

7 | 5

Ort

Kommunales Kino Freiburg
im alten Wiehrebahnhof | Urachstr. 40 | 79102 Freiburg
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.