KULTUR-
KALENDER

Was wir in nächster Zeit für Sie geplant haben, können Sie unserem Kulturkalender entnehmen. Einfach durchklicken und bei Interesse vorbeikommen. Wir freuen uns auf Sie!

Juni

Juli 2021

August
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
Veranstaltungen für Juli

1

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

2

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

3

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

4

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

5

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

6

Veranstaltungen für Juli

7

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

8

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

9

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

10

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

11

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

12

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

13

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

14

Veranstaltungen für Juli

15

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

16

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

17

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

18

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

19

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

20

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

21

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

22

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

23

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

24

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

25

Veranstaltungen für Juli

26

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

27

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

28

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

29

Keine Veranstaltungen
Veranstaltungen für Juli

30

Keine Veranstaltungen

AKTUELLE
AUSSTELLUNG

„Ouli-was“? Oulipo: Oulipo ist ein Autorenkreis, der 1960 vom französischen Mathematiker François le Lionnais und dem Autor und Dichter Raymond Queneau gegründet wurde. Der Name kommt aus dem Akronym „L’Ouvroir de Littérature Potentielle“ (Werkstatt für Potentielle Literatur) und hat als Ziel die Entdeckung des Potentials der Sprache durch Sprachspiele und Sprachzwänge.

Oulipo befindet sich im Mittelpunkt zwischen der Literatur und der Mathematik – mit der Genauigkeit von mathematischen Regeln kreieren oulipotische Schriftsteller neue Schreibweise und entdecken dadurch einen neuen und bis jetzt geheimen Sprachreichtum. Durch formale Zwänge möchten die Mitglieder dieser Bewegung die Sprache erweitern, indem sie eine neue Freiheit und weitere Möglichkeiten innerhalb der vorhandenen Sprache finden. Zum Beispiel schrieb Georges Perec einen leipogrammatischen Roman, einen Roman ohne den Buchstaben ‚e‘, der La Disparition heißt. Es wurde von Eugen Helmlé unter dem Titel Anton Voyls Fortgang ins Deutsche übersetzt, eine Übersetzung, die auch kein ‚e‘ enthält. Dieser Zwang zwingt den Autor umgekehrt zu denken und dadurch kann er auch eine neue und interessantere Ausdrucksfreiheit finden.

Die Möglichkeiten von Oulipo sind fast unbegrenzt. 1961 veröffentlichte Queneau eine kleine Sammlung von zehn Sonetten. Jedoch ist jede Strophe in Streife geschnitten, sodass der Leser einzelne Strophe umblättern und sie neu kombinieren kann. Insgesamt kann man hunderttausend Milliarden neue Kombinationen und deshalb neue Sonette schaffen – daher der Titel Cent mille milliards de poèmes oder Hunderttausend Milliarden Gedichte.

Oulipo-Mitglieder finden immer mehr formale Zwänge, die ihnen die Freiheit geben, Literatur neu und innovativ zu gestalten. 2020 erhielt der oulipotische Autor Hervé le Tellier den Prix Goncourt, einen französischen Literaturpreis, etwas was uns zeigt, wie lebendig und spannend Oulipo noch bleibt.

Entdecken Sie die faszinierende Welt des Oulipos und lassen auch Sie sich von Ihrer oulipotischen Imagination treiben! Jede Woche finden Sie in unserem Kulturkalender – immer Donnerstags – ein kleines Spiel. Viel Spaß dabei!