Lesung | Olivier Guez, Das Verschwinden des Joseph Mengele

1949 flüchtet Josef Mengele, der bestialische Lagerarzt von Auschwitz, nach Argentinien. In Buenos Aires trifft er auf ein dichtes Netzwerk aus Unterstützern, unter ihnen der Diktator Perón, und baut sich Stück für Stück eine neue Existenz auf. Der Mossad sowie Nazi-Jäger Simon Wiesenthal und Generalstaatsanwalt Fritz Bauer nehmen schließlich die Verfolgung auf. Mengele rettet sich von einem Versteck ins nächste, lebt isoliert und wird finanziell von seiner Familie unterstützt. Erst 1979 findet man die Leiche von Josef Mengele an einem brasilianischen Strand. Dieser preisgekrönte Tatsachenroman von Olivier Guez, für den der Autor den Prix Renaudot erhielt, wurde in Frankreich sofort zum Sensationsbesteller.

Moderation: Dr. Guillaume Plas, Fremdsprachenlektor am Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Deutsche Lesestimme: Rainer Suchan, SWR
Eintritt: €9 | €6 ermäßigt
Abendkasse – 1 Euro Aufpreis

Vorverkaufsstellen:
Literaturhaus-Büro, Bertoldstraße 17, Mi-Fr 14 -16 Uhr
BZ Kartenservice, Kaiser-Joseph-Straße 229 | Reservix-Telefon: 01806/700733
Online: www.reservix.de oder www.literaturhaus-freiburg.de, auch print@home

Bitte beachten: die Platzanzahl ist begrenzt, der Vorverkauf bei Reservix startet am 15.09.2018
Es sind keine Karten über das CCFF erhältlich!

In Kooperation mit: Landeszentrale für politische Bildung, Literaturhaus Freiburg, Frankreich-Zentrum

                         

Datum

Okt 05 2018

Uhrzeit

19:30

Preis

€9 | €6

Ort

Centre Culturel Français Freiburg
Münsterplatz 11 | im Kornhaus | 79098 Freiburg
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.