Theater I Le papa de Lila / Lilas Papa

Ein Puppentheater über Angst und Mut – im Rahmen der Ausstellung „Die ukrainischen Karpaten, ein Zufluchtsort in Zeiten des Krieges“ zeigt das CCFF ein deutsch-französisches Theaterstück von Nicolas Marchand. Für die ganze Familie! 

LILAS PAPA ist eine Geschichte für Kinder, Eltern, Onkel und Tanten, Cousins, Cousinen, Freunde,
Freundinnen, Nachbarsfreundesfreundinnen… ein Stück, das sich um ein magisches Bilderbuch entspinnt:
der Geschichte von Lilas Papa.
Aber wer ist denn dieser Papa?
Er hat einen Kopf. Zwei Augen. Zwei Ohren. Eine Nase. Einen Mund. Haare und einen Bart. Einen Körper
mit Armen und Beinen. Er ist nicht schlauer als andere. Er ist nicht hübscher als andere. Er ist eigentlich wie
alle. Das heißt, fast…
TRAMBIM!
Wer sind denn diese Leute, die unbekannte Wörter benutzen und plötzlich in der alten Schule wohnen?
UPLATSCHIK!
Was wollen die von uns?
GLOPETIKL!
Glopetikl? Was soll denn das sein? Aber… das ist ja Apfelkuchen!

LILAS PAPA ist ein Puppentheater für alle ab 5 über die Angst vor dem Unbekannten, die Angst vor Veränderung und deren Überwindung durch den Mut zur Begegnung.

>> Das Stück wird größtenteils auf Französisch sein, weshalb Französischkenntnisse gewünscht sind.

Freitag, 04. Mai | 11:00 Uhr
CCFF
Sprache:
F/D
Eintritt: Kinder € 3, Familientarif € 8
Anmeldung: kultur@ccf-fr.de

Datum

Mai 04 2024

Uhrzeit

11:00

Ort

Centre Culturel Français Freiburg
Münsterplatz 11 | im Kornhaus | 79098 Freiburg
Kategorie

Nächstes Event

Kommentar absenden