Theater- und Tanz-Werkschau der Plateforme de la jeune création franco-allemande im E-Werk

Die jährlich von der Plateforme de la jeune création franco-allemande organisierte interkulturelle Fortbildung zum Thema „Mit Kunst gegen Ausgrenzung“ findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Form eines Austauschs zweier Schauspielschulen aus Lyon (Arts en Scène) und Freiburg (Freiburger Schauspielschule im E-Werk) statt. Für den zweiten Teil des Austauschs treffen sich die Schauspielschüler in Freiburg, wo sie neben praktischer künstlerischer Arbeit in Tanz- und Theater-Workshops auch Projekte kennenlernen, die sich mittels künstlerischer Praxis an Menschen in sozialer Ausgrenzung richten.

Ausgehend von diesen Treffen und der praktischen Arbeit zu verschiedenen körperlichen und sprachlichen Ausdrucksformen sowie zu Fragen nach Grenzen, Verschiedenheit und Gemeinsamkeiten entsteht eine gemeinsame Performance der Schauspielschüler, die zum Abschluss der deutsch-französischen Fortbildung am 3. Februar 2018 um 20 Uhr im E-Werk präsentiert wird.

Erleben Sie eine Tanz- und Theaterimprovisation, ausgehend von der Beziehung der Teilnehmer zu ihrer Umgebung, zum Raum sowie zu den anderen Teilnehmern,  und zur Musik.

Eintritt frei im Rahmen der verfügbaren Plätze

Um Reservierung wird gebeten unter info@freiburger-schauspielschule.de

Die Plateforme de la jeune création franco-allemande (Plattform für deutsch-französische Kunst) in Lyon organisiert künstlerische Fortbildungen und Workshops für junge deutsche und französische Künstler im Bereich Bühnenkunst und ist darüber hinaus an zahlreichen kulturellen Projekte in Lyon beteiligt (Fête des Lumières, Festival Lumière, Biennales…).

 

Datum

Feb 03 2018

Uhrzeit

20:00

Preis

-
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.