Vernissage | Afghan Box Camera Project

Noch bis vor wenigen Jahren wurde auf den Straßen Afghanistans mit einer ganz simplen Art von Kamera fotografiert, der “Kamra-e-faoree“ (Darsi für Sofort-Kamera). Generationen von Afghan*innen ließen Passbilder und Portraits mit dieser aus Holz gefertigten Box machen. Diese faszinierende, im Verschwinden begriffene Fotopraxis hat der Künstler Lukas Birk gemeinsam mit dem Ethnologen Sean Foley über Jahre hinweg dokumentiert und fotografisch festgehalten. Die daraus entstandene Ausstellung gewährt Einblicke in eine reiche afghanische Fototradition, analoge Bildtechniken und das kreative Schaffen der letzten Straßenfotografen in Kabul, Mazar-e-Sharif und Herat.

Eine Erweiterung der Ausstellung findet in der Galerie im Alten Wiehrebahnhof statt. Sie portraitiert Fotograf*innen, welche inspiriert durch das Projekt mit selbstgebauten Boxkameras auf den Straßen von Malaysia, Myanmar, Frankreich und den USA fotografieren und diese einzigartige Fototradition damit neu interpretieren.

Einführung: Lukas Birk

Im Rahmen vom freiburger film forum – Festival of Transcultural Cinema – 28. Mai bis 02. Juni

Ausstellung bis 2. Juni 2019

Datum

Apr 25 2019

Uhrzeit

19:00

Preis

Kostenlos

Ort

Centre Culturel Français Freiburg
Münsterplatz 11 | im Kornhaus | 79098 Freiburg
Kategorie
QR Code

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.