Vortrag I „Wir wollen frei sein“

Am Abend des 16. März empfängt das Centre Culturel Français Freiburg die französische Autorin Dr. Florence Hervé für einen Vortrag zum Thema „Louise Michel: Symbolfigur der Pariser Kommune, Schriftstellerin“. Dr. Florence Hervé ist u. a. Herausgeberin von: „Louise Michel oder: Die Liebe zur Revolution“ (2021).

Kurz nach dem Waffenstillstand von 1871 im deutsch-französischen Krieg erhob sich die Pariser Bevölkerung und bildete eine revolutionäre Regierung. Frauen hatten entscheidenden Anteil daran, unter ihnen: die Revolutionärin Louise Michel, die die Entwicklung der Sozialgeschichte und des sozialistischen Feminismus in Frankreich prägte. Dichter wie Victor Hugo und Paul Verlaine widmeten ihr Gedichte. Für Clara Zetkin war sie „Ausdruck der unerschrockenen, aufopfernden Heldenhaftigkeit der Pariser Kommune-Kämpferinnen“.
Ihre mutigen Kämpfe – gegen Ausbeutung und Unterdrückung, gegen Armut, Unrecht und Frauendiskriminierung, gegen Krieg, Kolonialismus und Rassismus bleiben aktuell. Sie ist heute noch Identifikationsbild für Freiheitskampf und Widerstand, gegen überholte Herrschaftsstrukturen.

Donnerstag, 16. März | 19:00 Uhr
CCFF
Sprache:
D
Eintritt: frei
In Kooperation mit der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, Stadt Freiburg

Datum

Mrz 16 2023

Uhrzeit

19:00

Ort

Centre Culturel Français Freiburg
Münsterplatz 11 | im Kornhaus | 79098 Freiburg
Kategorie

Nächstes Event

Kommentar absenden